XRP isn't a challenge for Bitcoin – despite Ripple's $ 10 billion valuation

   2019-12-21 21:12

Blockchain-Start-up und XRP-Ausgeber Ripple hat eine Investitionsrunde von 200 Millionen Dollar durchgeführt und wird nun mit 10 Milliarden Dollar bewertet.

Trotz des Schrittes machen sich Kritiker Sorgen, ob Ripple und seine digitale Währung XRP eine Zukunft in diesem Raum haben, wenn der Token gegen CBDCs, Stablecoins und XRPs größten Konkurrenten Bitcoin antritt.



Anzeige

Ripple hofft, dass die Finanzierung die XRP-Skeptiker widerlegt

Die 200 Millionen Dollar umfassende Finanzierungsrunde der Serie C, die von der globalen Investmentfirma Tetragon angeführt wurde, könnte Ripples Behauptung bestätigen, dass mehr Banken und Geldsender XRP für internationale Transaktionen nutzen werden.

Die Finanzierung wird von SBI und Route 66 Ventures unterstützt, wodurch Ripple hofft, Skeptiker zu widerlegen, nach denen XRPs „Technologie eine Lösung auf der Suche nach einem Problem ist“.

Ripple kontrolliert eine enorme XRP-Reserve. In den letzten Jahren hat das Unternehmen sein Geschäft darauf verwettet, Finanzinstitute zu überzeugen, XRP als „Brückenwährung“ bei grenzüberschreitenden Überweisungen zu verwenden.

CEO Brad Garlinghouse zufolge hat Ripple derzeit mehr als 300 Kunden. Er erwartet, dass Ripples Kundenstamm im Jahr 2020 um 30-40% wachsen wird, außerdem erwartet er einen Anstieg beim Transaktionsvolumen im Netzwerk um mehr als 600%.

„Wir sind in einer starken finanziellen Position, um unsere Vision zu verwirklichen“, so Garlinghouse in einer Erklärung.

„Da andere Unternehmen in der Blockchain ihr Wachstum verlangsamt oder sogar abgeschaltet haben, haben wir unsere Dynamik und unsere Branchenführerschaft im Jahr 2019 beschleunigt.“

Ripple steht vor hartem Wettbewerb

Während XRP effizienter sein mag als traditionelle Methoden der Geldbewegung (wie Überweisungen), bezweifeln Skeptiker, ob es in Zukunft eine Rolle für Ripple geben wird.

China ist dabei, ein elektronisches Zahlungssystem mit digitaler Währung zu entwickeln, das zum größten Teil die gleichen Dienstleistungen wie Ripple bieten wird: ein inländisches digitales Zahlungssystem und einen internationalen Überweisungen für die Abwicklung zwischen Finanzinstituten.

Der Gouverneur der Bank von Frankreich, Francois Villeroy de Galhau, sagte kürzlich in einer Erklärung, dass seine Organisation rasch mit Experimenten „zu digitalen Vermögenswerten beginnen und noch vor Ende des ersten Quartals 2020 einen Aufruf zur Einreichung von Projekten“ starten werde.

Die Bank of Canada und die Bank of England erwägen ebenfalls die Einführung digitaler Währungen (Central Bank Digital Currencies, CBDC). Es gibt noch weitere: Facebook treibt seine Pläne voran, ein blockchainbasiertes Zahlungssystem namens Libra herauszugeben, von dem sich das Unternehmen erhofft, dass es die Art und Weise, wie Geld weltweit bewegt wird, verändern wird. Und Banken wie JP Morgan lancieren Stablecoins – digitale, durch eine Reserveanlage abgesicherte Währungen, die versuchen, Preisstabilität zu bieten.

Sollten diese Projekte zum Erfolg führen, könnten sie das Geschäftsmodell von Ripple möglicherweise untergraben. Garlinghouse scheint das nicht zu beeindrucken:

„Historisch gesehen ist die Anzahl der Male, die Regierungen oder große Unternehmen in der Lage waren, zusammenzukommen und etwas in dieser Größenordnung auszuführen, selten.“

Und:

„Die Bank of America oder Citi wird keinen JP Morgan-Coin verwenden.“

Bitcoin ist der Boss

Trotz Garlinghouses Begeisterung für Ripple hat sich der Preis von XRP in letzter Zeit im Vergleich zum Rest des Marktes nicht besonders gut entwickelt: Die digitale Währung ist seit dem 1. Januar des Jahres um etwa 50% gefallen.

Die wohl größte unmittelbare Bedrohung für Ripple und XRP sind nicht die oben genannten Alternativen wie CBDCs und Stablecoins, sondern die größte und leistungsstärkste digitale Währung, Bitcoin.

Bitcoin, der nicht nur seit dem 1. Januar um etwa 50% gestiegen ist, hat in diesem Jahr auch fast alle anderen traditionellen Anlageklassen übertroffen.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:


Original Source


CryptoCurrencyUSDChange 1hChange 24hChange 7d
Bitcoin19,080 0.11 % 3.64 % 1.74 %
Ethereum594.46 0.00 % 2.60 % 4.61 %
XRP0.6220 0.13 % 3.69 % 1.68 %
Tether1.000 0.00 % 0.39 % 0.27 %
Litecoin87.77 0.10 % 4.58 % 7.54 %
Chainlink13.89 0.08 % 5.49 % 2.46 %
Bitcoin Cash291.69 0.04 % 2.66 % 6.65 %
Polkadot5.460 0.24 % 7.80 % 3.02 %
Cardano0.1573 0.10 % 3.18 % 1.03 %
Binance Coin30.26 0.01 % 1.22 % 3.59 %
Stellar0.1830 0.03 % 2.17 % 6.55 %
Bitcoin SV170.00 0.06 % 2.01 % 11.43 %
USD Coin0.9981 0.26 % 0.10 % 0.11 %
EOS3.050 0.14 % 2.27 % 11.16 %
Wrapped Bitcoin19,082 0.08 % 3.85 % 1.91 %
Monero127.63 0.13 % 1.50 % 0.37 %
TRON0.03128 0.08 % 4.30 % 5.34 %
NEM0.2099 1.08 % 13.87 % 16.85 %
Tezos2.410 0.18 % 4.62 % 7.54 %
cDAI0.02089 0.33 % 0.18 % 0.18 %